Oman, Nomadic Desert Camp

Leave a comment
Oman / Reisen

Unser Zuhause für die kommenden zwei Tage, das Nomadic Desert Camp
Schlicht, aber dennoch charmant eingerichtet. So hatten wir uns das ja auch vorgestellt. Schließlich wollen wir die Wüste – in Rahmen unserer touristischen Ahnungslosigkeit – so unmittelbar wie möglich erleben.

Oman, Nomadic Desert Camp Hütten

Einzug der Kandidaten ins Wüstencamp. Die RTL-Dschungelcamp-Analogie liegt unweigerlich so nahe, dass wir mit unseren außerordentlich sympathischen Camp-Mitbewohnern (Glück gehabt!) unverzüglich kleine Scherze machen müssen. Sind wir schon auf Sendung? Wo sind denn die Kameras? Kommt Brigitte Nielsen auch noch? Was gib es heute Abend wohl zu essen? Und vor allem: wer wird wohl als erster von den Zuschauern aus dem Camp herausgewählt?

Oman, Nomadic Desert Camp Hütte
Im Hüttchen gibt es zwei Betten, ein kleines Regal und ein Windlicht, draußen zwei Stühle. Mehr war auch nicht notwendig. Einmal am Tag wird der Wüstensand hinausgefegt.

Nicht im Bild eingefangen: der sensationelle Sternenhimmel ohne jegliche Lichtverschmutzung. Damit es richtig rockt, haben wir auch noch die prächtigsten Sternschnuppen unseres Lebens bewundert, die hell leuchtend quer über das komplette Firmament sausten.

Leave a Reply

Your email address will not be published.